Überblick 

Mit Hilfe des ipwewd können die Wetterdaten vom IP-Wetterdatenempfänger IPWE 1 automatisiert abgeholt werden.  ipwewd konnektiert sich über das http-Protokoll mit dem IP-Wetterdatenempfänger und legt die bereitgestellten Wetterdaten in Dateien ab oder versendet sie über das TCP-Protokoll an weitere Verarbeitungstools.

Schnittstellen

ipwewd stellt zwei Dateischnittstellen zur Verfügung:

  • Die Datei "ipwe.current" enthält den jeweils den zuletzt empfangenen Datensatz mit den jeweiligen Wetterdaten
  • Die Datei "ipwe.history" enthält alle empfangenen Datensätze und baut somit eine Historie auf

 

Als weitere Schnittstelle kann ipwewd die Wetterdaten über eine TCP-Verbindung an einen sogenannten Weather Data Processor (WDProc) versenden. Ein WDProc ist eine Folgeverarbeitung, die aufgrund der empfangenen Wetterinformationen Aktionen durchführt. 

Welche der drei Schnittstellen zum Einsatz kommen, lässt sich parametrisieren. 

Das Datensatzformat ist für alle Schnittstellen identisch:
timestamp;type;address;description;temperature;humidity;wind-speed;rain;raining;

  • timestamp: Vergangene Zeit in Sekunden seit 1.1.1970 00:00:00 Uhr
  • type: Sensortyp, z.B. Kombisensor, etc.
  • address: Adresse des Sensors
  • description: Optionale Beschreibung des Sensors (in IPWE 1 einzurichten, falls gewünscht)
  • temperature: Außentemparatur
  • humidity: Luftfeuchtigkeit in %
  • wind-speed: Windgeschwindigkeit
  • rain: Regenmenge (letzte 24 h)
  • raining: Regen-Sofortmeldung ("y" oder "n")

Beispieldatensätze:

1219542710;Kombi;;;12.0;88;4.4;1.2;n;
1219542860;Kombi;;;11.9;89;4.4;1.2;n;
1219543010;Kombi;;;11.9;89;4.7;1.2;n;
1219543160;Kombi;;;11.9;89;2.7;1.5;y;
1219543310;Kombi;;;11.9;89;4.4;1.5;n;

Voraussetzungen

  • Halbwegs aktuelles Linux Betriebssystem, z.B. Debian 3.1 (Sarge) oder besser
  • Perl-Interpreter in der Version 5.8.4

Weiterhin sind folgende Perl-Module erforderlich:

  • LWP::UserAgent
  • HTML::TreeBuilder
  • HTML::FormatText
  • Proc::Daemon
  • IO::Socket
  • Proc::PID::File;

Lizenz

GPL V3

ipwewd wurde unter der General Public License (GPL) veröffentlicht.

Changes:

Version 1.2 (23.08.2008) - Regen-Sofortmeldung + PID
Das Datensatzformat hat sich leicht geändert. Es wurde ein neues Feld "raining" (s.o.) angehängt. Es dient zur Sofortmeldung bei Regen.
Diese Version generiert ein  Prozess-Id-File wie es für UNIX-Daemons üblich ist. Dies ermöglicht vereinfachte Initskripte zum automatischen Start des Deamons.

Version 1.1 (15.08.2008) - CPU-Load und Networkload reduziert
Die Vorgängerversion prüfte den IPWE sekündlich auf neue Daten ab. Da der Sensor jedoch nur alle 150 Sekunden neue Daten an den IPWE liefert, macht eine sekündliche Abfrage keinen Sinn. Diese Version schläft für ca. 148 Sekunden nachdem sich die Daten aktualisiert haben. Hierdurch werden CPU- und Netzwerklast auf ein Minimum reduziert.

Version 1.0 (04.07.2008) - Veröffentlichtes Ursprungsrelease

Attachments:
Download this file (ipwewd.zip)ipwewd.zip[ipwewd Version 1.2]2 kB2016-02-22 20:35

Add comment


Security code
Refresh